Thüringen-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Thüringen-Lese
Unser Leseangebot

Heft 4

Konsonantenverbindungen sind schwer. Wir üben sehr!

Nun kommen Wörter mit neuen Lautbildungen (z. B. sp oder ng) schwierige Konsonantenverbindungen (z. B. Mitlautgruppen am Wortanfang) und ausgewählte rechtschreibliche Besonderheiten (z. B. ck oder tz). Die Wörter werden, in einem Übungswortschatz zusammengefasst, gelesen, geschrieben und mit den Rechtschreibkommentaren nach Prof. Weigt markiert.

Thüringer Mohnkuchen

Ursula Brekle

Für den Hefeteig:

  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Hefe
  • 250 ml Milchwasser (Milch und Wasser zu gleichen Teilen)
  • 100 g Butter
  • 60 g Zucker
  • 1 Ei

Aus diesen Zutaten einen Hefeteig herstellen, bei warmer Temperatur ca. 30 Minuten gut gehen lassen. Den Teig auf einem Backblech ausrollen und einen Rand hoch drücken.

 

Für die Mohnmasse:

  • 1 l Milchwasser (Milch und Wasser zu gleichen Teilen)
  • 125 g Weizengrieß
  • 250 g gemahlener Mohn
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 2 Eigelb
  • 2 Eiweiß
  • außerdem 75 g Puderzucker

 

Das Milchwasser aufkochen, Grieß und Mohn einrühren und bei schwacher Hitze ca. 30 Minuten quellen lassen. Zucker, Vanillezucker, Salz, Mandeln, Zitronensaft und Eigelb unter die Masse mengen. Eiweiß steif schlagen und ebenfalls unter die Masse heben. Den Belag gleichmäßig auf den Teig verteilen. Auf  mittlerer Schiene bei 200° C ca. 40 Minuten backen. Nach dem Abkühlen den Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Gänsebraten
von Christoph Werner
MEHR
Backhauskartoffeln
von Anette Huber-Kemmesies
MEHR
Detscher
von Christoph Werner
MEHR
Werbung:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen