Thüringen-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Thüringen-Lese
Unser Leseangebot

Horst Nalewski
Kennst du Rainer Maria Rilke?
Der schwere Weg zum großen Dichter

Der junge Rilke wächst in Prag auf undentwächst den bürgerlichen Vorstellungen seiner familiären Umgebung. Auf der stetigen Suche nach sich selbst, findet er Halt im Schreiben und schreibt viel. "Der schwere Weg zum großen Dichter" ist hier verständlich und interessant dargestellt.

Thüringer Rostbrätel ohne Bier

Evelin Otto

Zutaten für 4 Personen:

4 Kammscheiben
gemahlener Pfeffer, Salz
Paprika (scharf)
2 - 3 Teelöffel Senf (mittelscharf)
2 - 3 Esslöffel Ketschup oder Tomatenmark
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen (oder mehr je nach Geschmack)
½ kleine Tasse ca. 100 ml Olivenoel


Aus den Gewürzen, Senf, Ketchup und Olivenoel eine cremige (scharfe) Paste/Marinade anrühren. In die Marinade kommen noch die kleingehackten Zwiebeln und Knoblauch hinzu. Die Kammscheiben klopfen und anschließend mit der Marinade bestreichen und wenigstens ½ Tag mariniert im Kühlschrank oder in einer kühlen Speisekammer im geschlossenen Behälter ziehen lassen.

Am nächsten Tag können Sie die marinierten Brätel entweder auf dem Rost/Grill legen, oder auch in einer gut beschichteten Pfanne braten. Dazu reichen Sie Kartoffelsalat, gegrilltes oder ein würziges Brot. Dazu ein kühles Bier - wir wünschen guten Appetit.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Detscher
von Christoph Werner
MEHR
Thüringer Bier
von Sebastian Keßler
MEHR
Zwiebelmarktkuchen
von Andreas Michael Werner
MEHR
Werbung:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen