Thüringen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.thueringen-lese.de

Unser Leseangebot

Das Kräuterweib vom Hexenberg

Heil- und Gewürzpflanzen

Diese übersichtliche kleine Broschüre vermittelt althergebrachtes Wissen um die Zubereitung und Wirkung der bekanntesten Kräuter und Heilpflanzen. Erfahren Sie, welches Kraut Ihnen gegen Erkältungen, Husten, Rheumaschmerzen, Insektenstiche, Nervenleiden oder Hautprobleme halfen kann. Das Heftchen kann Ihnen in der Küche oder als Wegbegleiter auf Spaziergängen durch die Natur hilfreich sein.

MEHR

Gespräch mit Heilpraktikerin Agnes Menzel

Viola Odorata

Viola Odorata trifft sich mit Agnes Menzel:

Viola Odorata: Sie arbeiten mit Biochemie nach Dr. Schüßler. Was verbirgt sich hinter dem Begriff „Biochemie" und wie wurde dieses Therapiesystem entwickelt? 

Agnes Menzel: Entwickelt wurde die Biochemie, wie der Name schon sagt, vom Oldenburger Arzt Heinrich Wilhelm Schüßler (1821-1898). Schüßlers Lehren waren stark beeinflusst von den naturwissenschaftlichen Arbeiten seiner Zeit (z. B. Hahnemann, Virchow, Moleschott), insbesondere durch die Erkenntnis, dass die normale, gesunde Tätigkeit der Zellen von einem normalen Gehalt an anorganischen Salzen abhängig ist.
Schüßler hat 12 im Blut und in den Geweben befindliche anorganische Salze in das Zentrum seiner Therapie gestellt und in ein System eingeordnet. 

Viola Odorata: Gibt es ein biochemisches Mittel, das in den Wintermonaten vorrangig empfohlen werden kann? 

Agnes Menzel: Hier bietet sich das Schüßlersalz Nr. 3 Ferrum phosphoricum D 12 geradezu an. Es ist das Mittel zur Stärkung des Immunsystems und kann bereits vorbeugend zur Vermeidung von Erkältungskrankheiten eingesetzt werden, hilft aber auch bei akuten Krankheiten wie Infekten und Entzündungen, sowie bei inneren und äußeren Verletzungen. 

Viola Odorata: Wie werden Schüßlersalze eingenommen? 

Agnes Menzel: Die Tabletten werden unter die Zunge gelegt und sollen dort zergehen. Je schneller sich die Tabletten im Mund auflösen und je süßer sie schmecken, umso höher ist der Bedarf des Körpers. Häufig verspüren die Patienten auch ein Verlangen nach dem Mineralstoff, was als Hinweis auf einen hohen Mineralstoffmangel gewertet werden kann. Die Dosis wird individuell festgelegt. 

Viola Odorata: Ist die Einnahmedauer von Schüßlersalzen unbegrenzt? 

Agnes Menzel: Das ist möglich, bei Abneigung gegen das Salz ist jedoch eine Sättigung erreicht. 

Viola Odorata: Gibt es Neben- bzw. Wechselwirkungen? 

Agnes Menzel: Es sind keine Nebenwirkungen und mit Ausnahme des Schüßler Salzes Nr. 4 Kalium chloratum D 6 (Blutverdünner) auch keine Wechselwirkungen bekannt. 

Viola Odorata: Wann sollte man die Nr. 4 D 6 nicht einnehmen? 

Agnes Menzel: Bei der Einnahme von Blutverdünnern (Wechselwirkungen). 

Viola Odorata: Was versteht man unter der „Heißen 7" und wann wird sie angewandt? 

Agnes Menzel: Das sind 10 Tabletten des Schüßler Salzes Nr. 7 in heißem Wasser gelöst, das wird dann schluckweise bei Krämpfen getrunken. 

Viola Odorata: Welches Salz würden Sie zur Stärkung des Bindegewebes und der Muskeln empfehlen? 

Agnes Menzel: Die Salze Nr. 1, 2, 11, 7, 3, 12, 8 und 9. Ganz wichtig ist aber Bewegung, Bewegung, Bewegung! 

Viola Odorata: Was hilft bei Ekzemen und anderen Hautsachen? 

Agnes Menzel: Da muss unbedingt zuerst die Ursache geklärt werden! 

Viola Odorata: Können diese Salze auch bei Tieren angewandt werden? 

Agnes Menzel: Ja, ohne Probleme. 

Viola Odorata: Wie sind Sie für weitere Fragen erreichbar? 

Agnes Menzel: Ich bin in meiner Praxis in 07774 Dorndorf, Bürgelsche Str. 2a unter der Telefonnummer 036427-70266 erreichbar: Naturheilpraxis Agnes Menzel 

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Gänseblümchen
von Viola Odorata
MEHR
Walnussschnaps
von Viola Odorata
MEHR
Ringelblume
von Viola Odorata
MEHR
Thymian als Gewürz
von Viola Odorata
MEHR