Thüringen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.thueringen-lese.de
Unser Leseangebot

Florian Russi
Reden wir von der Liebe

Florian Russi hat vieles zusammengetragen, was in der Welt über die Liebe gedacht, gesagt, gesungen und geschrieben wurde. Ohne Umschweife erzählt er aus Mythen und Sagen, stellt berühmte Paare vor und beschreibt ihr oft abenteuerliches Liebesleben.

TFF Rudolstadt

TFF Rudolstadt

Fabia Gunkel

Das größte Tanz & Folk-Festival Deutschlands

Ab Donnerstag trifft sich die Weltmusik in Rudolstadt zum 25. TFF Rudolstadt (02.-05.07.2015)
„Ein Leben ohne Feste gleicht einer weiten Reise ohne Einkehr."
Demokrit (460-370 v.Chr.)
Jedes Jahr am ersten Juli-Wochenende zieht es circa 80.000 Besucher in das sonst eher ruhige, ca. 20.000 Einwohner kleine Rudolstadt an der Saale. Wer vorher bereits einmal dort war, wird die Stadt dann wohl kaum wiedererkennen. Von Donnerstag bis Sonntag findet hier ein wahres Füllhorn an musikalischen Attraktionen statt: Über 100 Bands spielen auf zwanzig Bühnen, verteilt in Altstadt, dem anliegenden Heinepark und auf dem Gelände der Heidecksburg, die hoch über der Stadt thront. Insgesamt sind mehr als 250 Auftritte zu zählen. Die Rede ist vom größten Folk-Roots-Weltmusik-Festival Deutschlands, dem Tanz&FolkFest Rudolstadt, kurz TFF.
Kinderfest auf dem Tanz Folk Festival
Kinderfest auf dem Tanz Folk Festival
Bereits 1955 wurde das Festival unter dem Namen „1. Fest des deutschen Volkstanzes" ausgerichtet und hat sich bis heute zu einem bekannten und beliebten Treff für Menschen mit jeglicher Herkunft und Naturell entwickelt. 
 
Eine Flut an Musikstilen wie Folklore, Techno, Punk, Jazz, Rock und Hip-Hop, verarbeitet mit traditionellen Elementen wie Dudelsack, Harfe oder Banjo erwartet den ausgelassenen Besucher. Außerdem legen die Veranstalter jährlich neue musikalische Schwerpunkte fest. So zum Beispiel 2010 als musikalisches Land Äthiopien, vordergründiges Instrument die Trompete und auserkorenen „Tanz des Jahres" den Stepptanz oder 2006 das Land Frankreich, Instrument Dudelsack und den exotischen Tangotanz. Seit 1992 wird zudem der Folkförderpreis „Ruth" verliehen.
 
Obgleich man im alten Rathaus beschwingt der Tanzlust nachgibt, an einem Workshop im Instrumentenbauzentrum teilnimmt oder der vielfältigen Straßenmusik in der Altstadt lauscht - es ist für jeden etwas dabei. Und auch von den jüngsten Teilnehmern wird das Kinderfest, welches ein Highlight an jedem anstrengenden Tanzfesttag darstellt, herbeigesehnt. Dort kann man sich gelassen einem gebatikten T-Shirt, dem wohligen Bad im beheizten Kessel, einer Schnitzerei oder schmackhaftem Knüppelteig am Feuer widmen, während man aus der Ferne noch immer die lebendigen Töne des Festivals vernimmt. 
 
Es ist ein Ort zum Neue-Leute-Kennenlernen, zum Schwelgen-in-den-Klängen, zum Ausprobieren-unkonventioneller-Dinge, zum Alternative-Kleidung-Tragen und zum Barfuß-durch-die-Menge-laufen. Ein Besuch auf einem der bedeutendsten und gewaltigsten Folkfestivals Europas ist es auf jeden Fall wert. 

*****

 

 

Bildquellen: 
TFF Rudolstadt, Schorle, Wikipedia, (CC BY-SA 3.0)

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Zwiebelmarkt in Weimar
von Mara Fürnberg
MEHR
Thüringer Buchtage
von Constanze Bragulla
MEHR