Thüringen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.thueringen-lese.de
Unser Leseangebot

Die Bunte-Kinder

Johannes E. R. Berthold

Lustige und ernste Geschichten über eine wundervolle Kindheit

Der Englische Garten in Meiningen

Der Englische Garten in Meiningen

Florian Russi

Ein Rundgang

Der Englische Garten in Meiningen ist ein zentral in der Stadt gelegener Landschaftspark, der ein Gelände von ca. 12 Hektar umfasst. Er wurde seit 1782 im Auftrag des Herzogs Georg I. in drei Generationen von der Hofgärtnerfamilie Buttmann angelegt. Der Park steht heute unter Denkmalschutz und gilt als einer der wenigen Gärten in Deutschland, die sich die typischen Merkmale eines „Englischen Gartens" erhalten haben.

 

 

Die Gruftkapelle und das sie umgebende Gräberfeld.
Hier fand die Grablege der Herzöge von Sachsen-Meiningen und weiterer Angehöriger des Fürstenhofs statt.

 

 

 

 

 

Denkmalanlage für den Komponisten Johannes Brahms, der sich insgesamt 14 mal in Meiningen aufhielt und hier auch seine 4. Symphonie zur Uraufführung brachte. Brahms unterhielt freundschaftliche Beziehungen zum Meininger Hofkapellmeister Hans von Bülow (dem ersten Mann von Cosima Liszt/Wagner) sowie zu Herzog Georg II. und dessen 3. Ehefrau Helene. 

 

Das 1898/99 vom Münchner Bildhauer Adolf von Hildebrand geschaffene Werk war das erste Brahms gewidmete Denkmal in Deutschland.

 

 

Blick ins Parkgelände

 

 

 

Sieges- und Totengedenksäule zum deutsch-französischen Krieg von 1870/71

 

Denkmal für den Komponisten Max Reger, der von 1911 bis 1914 als Hofkapellmeister die damals berühmte Meininger Hofkapelle leitete.

 

Fischknabenbrunnen

 

Gedenkstätte für Ernst Thälmann

 

Denkmal für den Dichter Jean Paul, der von 1801 bis 1803 in Meiningen lebte.

 

Teich mit künstlicher Burgruine im Hintergrund

 

 Entensiesta am Teich

 


Blick auf den Teich.
Im Hintergrund die Rückfront des Meininger Theaters.

 

„Über diese Brücke musst du gehen"

 

Bechstein-Brunnen.
Ludwig Bechstein war ein bedeutender Märchen- und Sagensammler, Schriftsteller und Archivar. Er lebte und wirkte von 1810 bis zu seinem Tod 1860 in Meiningen.

 

Brunnenfigur

 

Gedenkstein zum Dank an Herzog Bernhard II. von Sachsen-Meiningen (1800-1882)

 

*****

Fotos: Florian Russi

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Wanderung zu den Drei Gleichen
von Constanze von Kietzell
MEHR