Thüringen-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Thüringen-Lese
Unser Leseangebot

Das verlassene Krankenhaus bei Tschernobyl

Nic

Heft, 28 Seiten, 2020 - ab 23 Nov. erhältlich

Die Stadt Prypjat liegt nur 3 Kilometer von Tschernobyl entfernt. Im hiesigen Krankenhaus wurden unmittelbar nach der Explosion des Atomreaktors die ersten stark verstrahlten Opfer behandelt. Viele von Ihnen sind an der massiven Strahlenbelastung gestorben.

Am 27. April 1986, einen Tag nach der Nuklearkatastrophe, wurde die Prypjat evakuiert. Seither ist die Stadt, wie auch das hier gezeigte Krankenhaus verwaist. 30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Nic führt uns auf einem Rundgang durch verlassene Gänge vorbei an verfallenen OP-Sälen und Behandlungszimmern.

Für alle Fans von Lost Places.

Ab 4 Heften versenden wir versandkostenfrei.

Jahn, Christina-Maria

Jahn, Christina-Maria

Christina-Maria Jahn studierte seit 2018 Philosophie und Vergleichende Literarturwissenschaften an der Universität Bonn und arbeitete nebenbei als Nachhilfelehrerin für Deutsch, Englisch, Ethik und Spanisch.

Ihr Interesse an Sprachen und Literatur kommt nicht von Ungefähr: Nach ihrem Abitur am Weimarer Goethe-Gymnasium, wanderte sie 2016 den portugiesischen Jakobsweg und reiste bald darauf alleine durch Mittelamerika. Neben einem dreimonatigen sozialpädagogischen Praktikum in Costa Rica, verwendete sie weitere drei Monate darauf, ihre Liebe zu pittoresken Naturschauplätzen, neuen Sprachen und geheimnisvollen Kulturen zu kultivieren. Auch die Erfahrungen des Alleine-Reisens prägten die damals 19-Jährige sehr. Ihre Erlebnisse verarbeitete sie in Gedichten.

In den Jahren 2017-2020 folgten die Veröffentlichung eines Gedichtbandes, Lesereisen quer durch Deutschland, Publikationen ihrer Gedichte in Anthologien und eine Schreibklassen-Teilnahme an der Wiener Schule für Dichtung. Im Zuge ihres Studiums begann Christina sich vornehmlich dem kreativen, essayistischen und prosaischen Schreiben zu widmen.

Neben dem Schreiben zählen Wandern, Yoga, Kochen, Lesen und Malen zu ihren Lieblingsbeschäftigungen. Aber auch das Stöbern auf Flohmärkten, sowie das Sammeln alter Platten können als ihre heimlichen Leidenschaften bezeichnet werden.

Im Jahr 2022 war sie als Praktikantin im Bertuch-Verlag Weimar tätig.

Beiträge dieses Autors auf www.thueringen-lese.de:


Weitere Beiträge auf:

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen