Thüringen-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Thüringen-Lese
Unser Leseangebot

Berndt Seite

Augentrost

In den vielen Werkstätten des Anthropozän zieht Berndt Seite an den Fäden des Moments und befragt mit ihnen den längst abhanden geratenen Sinn des Lebens.

Stade, Friedrich Wilhelm

Stade, Friedrich Wilhelm

Der Hallenser Organist, Dirigent und Komponist wurde 1845 als Universitätsmusikdirektor in Jena angestellt. 1860 folgte dann ein Wechsel in das Amt des Hofkapellmeisters in Altenburg, welcher einen großen Aufschwung des Musiklebens dort mit sich brachte. Auf Bestreben Stades erfolgte ein Theaterneubau, welcher mit einer Aufführung des Freischütz von Carl Maria von Weber eingeweiht wurde. 

Beiträge dieses Autors auf www.thueringen-lese.de:

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen