Thüringen-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Thüringen-Lese
Unser Leseangebot

Krabat

Florian Russi | Andreas Werner

Krabat ist die bekannteste Sagenfigur aus der Oberlausitz. Das Müllerhandwerk und das Zaubern hatte er vom "schwarzen Müller" erlernt, von dem man gemunkelte, dass er mit dem Teufel im Pakt stand. Irgendwann musste es zum Machtkampf zwischen Meisetr und Schüler kommen.

Die Hauptwirkungsstätte Krabats war die Mühle in Schwarzkollm, einem Dorf, das heute zu Hoyerswerda gehört. Die Mühle besteht noch und hat nach umfänglicher Restaurierung nichts von ihrer Romantik und Magie verloren. Seit 2012 finden hier die Krabat-Festspiele statt.

Mittelalterspektakel Kranichfeld

Mittelalterspektakel Kranichfeld

Carolin Eberhardt

Für diese Zeitreise wird keine Zeitmaschine alla „Zurück in die Zukunft“ benötigt. Eine Reise in die Zweiburgenstadt Kranichfeld  genügt, um in die fantastische und aufregende Zeit des Mittelalters abzutauchen.

Erfahrungsbericht

Das Mittelalterspektakel auf der Niederburg in Kranichfeld lockt schon seit einigen Jahren mittelalterfaszinierte große und kleine Gäste an. Hier können sich Mann, Frau und Kind in mittelalterlichen Disziplinen wie Bogenschießen messen. Die Möglichkeit, Steine zu bearbeiten, findet auch großen Anklang. Viele Stände locken mit authentischen Kleidungsstücken, Accessoires und einigen handwerklichen und kunstvoll gefertigten Produkten, für Speis und Trank ist gesorgt, wobei Honig Met und Bier natürlich nicht fehlen dürfen. Auch für die Kleinen wird einiges geboten. So befand sich in mehreren Jahren ein handgetriebenes Karussell inmitten des Trubels. Allerdings ist hier Vorsicht geboten für die, welche einen schwachen Magen haben. Ebenso wurde im Burghof bisher immer ein Puppenspiel aufgeführt, auf der Bühne fanden Gauklerspiele statt und in manchen Jahren wurde sogar Ponyreiten angeboten. Für mittelalterliche Klänge war durch verschiedene Künstler stets gesorgt, ein umfassendes Programm führte durch die zweitägige Veranstaltung. Das Highlight des Events allerdings war stets das wundervoll humorvoll inszenierte Ritterturnier. Bereits eine halbe Stunde vor Beginn des Turniers drängten sich die Besucher an allen Seiten des Platzes, um den besten Blick auf das (wahrliche) Spektakel zu erhaschen. Hier durften natürlich authentische Ritterdisziplinen wie der Lanzenkampf, dem sogenannten Tjost, oder das Ringstechen nicht fehlen. Das Schauspiel ist dabei in unterhaltsamer Weise geplant und umgesetzt. Denn jeder teilnehmende Ritter hat seinen ganz eigenen Charakter, seine eigene Adelsherkunft sowie den dementsprechenden Schmuck seines Haus, letzterer setzt sich im Geschirr der Pferde fort.

Ritter- und Drachenspektakel 2022

Wie jedes Jahr heißt es auch jetzt wieder: Ritter, greift zu den Lanzen! Zur letzten Veranstaltung im April 2022 haben sogar Drachen mitgemischt. Pünktlich zu Ostern hatte die Niederburg wieder ihre Pforten geöffnet. An drei Tagen, vom 16. Bis 18. April, also von Ostersamstag bis Ostermontag, erfreuten Gaukler und Musikanten mit ihrem Programm, wird an den Ständen gehandelt und gefeilscht und das Handwerk von vor über 600 Jahren wiederbelebt. Das Besondere diesmal: mit dabei war ein nahezu lebensgroßes Drachenmodell namens Fangdorn. Natürlich erhielt er in der Vorstellung „Der Schatz der Elfen“ seinen ganz persönlichen Auftritt, indem er die Raubritter dabei unterstützte, den Schatz zu entwenden. Auf sage-und-schreibe beinah vier Meter Höhe kann ein Drache sehr stolz sein, ebenso auf sein markerschütterndes Gebrüll und seine Feuerspeikünste. Ob Fangdorn auch diesmal dabei sein wird, bleibt eine Überraschung.

Auch in diesem Jahr darf das Ritterturnier nicht fehlen, in dem sich die mutigsten der Ritter in ihren Schwertkünsten messen.

Wer ein Mittelaltergewand Zuhause hat, möge sich damit kleiden und zahle dann an der Kasse weniger Eintritt. Die Eintrittspreise selbst sind sehr familien- und kinderfreundlich gestaltet, in einer Familienkarte ist eine Anzahl beliebig vieler (eigener) Kinder mit enthalten.

Termin: 01.10.2022 bis 03.10.2022   

Öffnungszeiten:

                Samstag und Sonntag 11:00 – 20:00 Uhr

                Montag 11:00 - 18:00 Uhr

 

 

 

*****

Textquelle: 

>https://www.suendenfrei.tv/termine/veranstaltungsdetails/16-18-april-drachen-und-ritter-auf-der-niederburg-in-kranichfeld-86/< abgerufen am 11.04.2022.

Bildquelle:

Vorschaubild, Blueterich mit Fangdorn, Feuerspukender Drachen mit Publikum: © Bibow Communications GmbH

Fangdorn in Xanten: © Lutz Edelhoff

Mit freundlicher Genehmigung.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Gothardusfest
von Carolin Eberhardt
MEHR
Brunnenfest Bad Berka
von Carolin Eberhardt
MEHR
Frühlingsmarkt Jena
von Carolin Eberhardt
MEHR
Eisenacher Sommergewinn
von Carolin Eberhardt
MEHR

Mittelalterspektakel Kranichfeld

Schloßgasse 18
99448 Kranichfeld

Detailansicht / Route planen

Werbung:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen