Thüringen-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Thüringen-Lese
Unser Leseangebot

Silvia Frank
Kennst du Georg Büchner?

Heute gilt Büchner unbestritten als Begründer der modernen deutschen Literatur. Lassen Sie sich auf eine Begegnung mit dem rebellischen und jung verstorbenen Dichter und seinem ungewöhnlichen Werk ein.

Die Gäste der Buche

Die Gäste der Buche

Rudolf Baumbach

Vier Gäste im Baum

In diesem Gedicht bringt der Dichter so bekannter Lieder wie „Hoch auf dem gelben Wagen" und „Die Lindenwirtin" sowohl seinen souveränen Humor als auch seine Naturliebe zum Ausdruck. Die vier Gäste im Baum leben jeder für sich, möchten auch nichts miteinander zu tun haben, doch gemeinsam schätzen sie den großzügigen Gastgeber, bei dem sie sich kostenlos aufhalten können.

Florian Russi

Mietegäste vier im Haus
hat die alte Buche:
Tief im Keller wohnt die Maus,
nagt am Hungertuche.

Stolz auf seinen roten Rock
und gesparten Samen,
sitzt ein Protz im ersten Stock;
Eichhorn ist sein Namen.

Weiter oben hat der Specht
seine Werkstatt liegen,
hackt und hämmert kunstgerecht,
dass die Späne fliegen.

Auf dem Wipfel im Geäst
pfeift ein winzig kleiner
Musikante froh im Nest.
Miete zahlt nicht einer.

*****

 

Vorschaubild, Tiere im Baum, Brockmiller's Pulmonic Cough Balsam um 1900, gemeinfrei 

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Das Lied vom Hütes
von Rudolf Baumbach
MEHR
Wandrers Nachtlied
von Johann Wolfgang von Goethe
MEHR
Abend will es werden
von Rudolf Baumbach
MEHR
Thüringer Wald
von Josef Weyand
MEHR
Die Wartburg
von Anette Huber-Kemmesies
MEHR
Werbung:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen