Thüringen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.thueringen-lese.de
Unser Leseangebot

Rudolf Dadder: Selbstmanagement

Die Bereitschaft und die Fähigkeit, sich selbst zu managen, stellt für den Autor eine der interessantesten und spannendsten Herausforderungen dar, denen ein Mensch sich stellen kann. Herr seiner selbst zu sein, das Handeln nach eigenen Plänen zu gestalten fördern das Selbstbewusstsein und die Aussicht auf Erfolg. 

Gesundheitsregion Thüringen e. V.

Gesundheitsregion Thüringen e. V.

Rudolf Dadder

Gesundheitsvorsorge ist ein gesellschaftliches Kernthema. Nach dem Buch „Der sechste Kondratieff" von Leo Nefiodow ist sie sogar der zentrale Wirtschaftmotor der Zukunft. Schon heute zählt der Gesundheitssektor zu den wichtigsten Arbeitsgebern in Thüringen. Von seiner Lage, seiner geografischen Beschaffenheit und seiner Infrastruktur her ist der Freistaat dazu prädestiniert, ein Gesundheitsschwerpunkt zu werden. Gegenwärtig schon genießt die medizinische Versorgung in Thüringen einen ausgezeichneten Ruf.

Um das Land als Gesundheitsstandort auszubauen und weiterzuentwickeln, haben Vertreter von gesundheitlichen Organisationen, Kassen, Verbänden, Banken, öffentliche Institutionen und Betrieben am 27. April 2010 in Weimar den Verein „Gesundheitsregion Thüringen" gegründet. Zweck des Vereins ist laut Satzung die Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens. Erreicht werden soll er durch

  1. die Fortentwicklung der Strukturen im Gesundheitswesen durch die Zusammenführung von Interessen aus Wissenschaft und Forschung, Medizin, Pflege und sonstiger Bereiche,
  2. durch Verbesserung der nationalen und internationalen Kommunikation im Rahmen des Gesundheitswesens zwischen Politik, Wissenschaft und Forschung, Industrie, Medizin und den Patienten und Selbsthilfegruppen sowie die Einwerbung von Fördermitteln für die regionalen medizinischen und/oder wissenschaftlichen Einrichtungen,
  3. durch den Wissenstransfer im Gesundheitsbereich - unter Einbeziehung der Bereiche Prävention und Rehabilitation sowie unter Verwendung aller technisch möglichen Kommunikationsmittel wie zum Beispiel Informationen und Aufklärung über Internet durch Veranstaltungen und Mitveranstaltungen wissenschaftlicher und medizinischer Seminare zur schnelleren Realisierung von Innovationen und zur Patientenaufklärung,
  4. durch die Mitwirkung bei der Schaffung neuer Berufe im Gesundheitsbereich.

Die Organisation „Gesundheitsregion Thüringen" sieht ihre Hauptaufgabe darin, die an der Gesundheitspolitik Beteiligten zusammenzuführen und damit zur Lösung gemeinsamer Probleme beizutragen, Interessen zu bündeln und neue Ideen und Handlungsfelder aufzutun. Nutznießer dieses Engagements sollen Thüringen und seine Bevölkerung sein. Für das Land sind Strukturverbesserungen und wirtschaftliche Impulse, für die Bewohner neue Arbeitsplätze und eine Anhebung der gesundheitlichen Dienstleistungen das Ziel.

Die Gesundheitsregion bei ihrer Auftaktveranstaltung am 29.08.2011 zum Thema "Gesundheitswirtschaft vor dem Hintergrund des demografischen Wandels" in Erfurt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Cornamusa
von Jessy von Berg
MEHR
Kneippverein Bad Berka
von Andreas Michael Werner
MEHR
Hospiz Bad Berka
von Evelyn Pohl
MEHR
Werbung: