Thüringen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.thueringen-lese.de
Unser Leseangebot

Kennst du Gotthold Ephraim Lessing?
vorgestellt von Jürgen Krätzer

Jürgen Krätzer eröffnet uns eine neue Sicht auf den Autor. Lessing entpuppt sich als schulverdrossener Aufrührer, als Student in „schlechter Gesellschaft" und als leidenschaftlicher Glücksspieler, der sich von Job zu Job hangelt. Bewusst stellte er sich gegen die damaligen Erwartungen und prangerte die Scheuklappen der Gesellschaft an. Krätzer zeigt dies anhand unkonventioneller Fabeln und Gedichte, seiner Kritiken und Briefe. Zugleich setzt er sich mit Lessings neuartiger Theatertheorie und den aufklärerischen Werten in seinen Dramen auseinander. Dabei gelingt es ihm aufzuzeigen, wie relevant und modern deren Themen noch heute sind.

Weihnachtsmärkte auf Burgen und Schlössern

Weihnachtsmärkte auf Burgen und Schlössern

Sebastian Keßler

Jedem Dorf seine Burg: In Thüringen fällt die Entscheidung, welches der zahlreichen Schlösser oder Burgen man besuchen soll, wahrlich nicht leicht. Und in der Weihnachtszeit fällt diese noch schwerer. Dann laden Thüringens Burgen und Schlösser zum Weihnachtsmarkt ein.

Weihnachtsmarkt auf der Wartburg, Thüringer Tourismus GmbH, Foto: André Nestler.
Weihnachtsmarkt auf der Wartburg, Thüringer Tourismus GmbH, Foto: André Nestler.

Die wohl bekannteste Burg Thüringens und gleichzeitig Wahrzeichen der Stadt Eisenach ist die Wartburg. Seit 1999 gehört sie zu den ausgewählten Stätten des UNESCO- Welterbes. Hier findet jedes Jahr an den Adventswochenenden der Historische Weihnachtsmarkt statt, der die Besucher mit traditionellem Handwerk und weihnachtlichen Klängen verzaubert. Kerzenzieher, Glasbläser, Seifensieder, Steinmetze und fahrende Händler bieten ihre Waren an. Musikanten, Märchenerzähler und Puppenspieler sorgen für kurzweilige Unterhaltung. Auch kulinarisch hat der Weihnachtsmarkt viel zu bieten: Zuckerbäckereien, Naschwerk, Bratäpfel, Honig, Glühwein, Met und vieles mehr. Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt am 1./2. Dezember, 8./9. Dezember und 15./16. Dezember 2018 jeweils 10:00 - 19:00 Uhr.

Nicht mittelalterlich, sondern barock wird es auf einem der imposantesten Barockschlösser Thüringens - dem Schloss Heidecksburg in Rudolstadt. Jedes Jahr zum 3. und 4. Advent verwandelt sich die gewaltige Schlossanlage in eine zauberhafte historische Weihnachtskulisse. Rund um den festlich illuminierten Schlosshof sind die mit Lichterketten geschmückten Holzhäuschen aufgebaut. Ein abwechslungsreiches Konzertprogramm und viele Angebote für Kinder runden diesen außergewöhnlichen Markt ab. Mit dem Besuch der Ausstellung „Rococo en miniature" können die Gäste zudem eine Zeitreise in die opulente Welt des Rokoko wagen.

Beim Griffel- und Weihnachtsmarkt im Schloss Steinach im Thüringer Wald dreht sich alles um Griffel- und Schiefererzeugnisse, die hier in früheren Zeiten hergestellt wurden. Neben zahlreichen Händlern bietet auch das Deutsche Schiefermuseum sein Sortiment von der Schiefertafel mit Griffel bis hin zum Schieferschmuck an.

Einen mittelalterlichen Weihnachtsmarkt mit ritterlichem Heerlager, traditionellen Handwerkern, Märchenerzählern, Musik, Tanz und Theater gibt's auf Schloss Wilhelmsburg in Schmalkalden. Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt am 8./9. Dezember 2018 Samstag von 10 bis 19 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr.

---

Text und Bild mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Tourismus GmbH.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Lauschaer Kugelmarkt
von Sebastian Keßler
MEHR
Weimarer Weihnacht
von Sebastian Keßler
MEHR
Jenaer Weihnachtsmarkt
von Sebastian Keßler
MEHR