Thüringen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.thueringen-lese.de
Unser Leseangebot

Matt Lamb Kirche Bergern

Klaus von der Weiden, Susanne Wellhöfer

Es klingt fast wie ein Märchen, da kommt ein großer amerikanischer Künstler in ein kleines thüringisches Dorf und gestaltet dort die bisher unbedeutende Dorfkirche mit seinen Werken aus. Und doch ist es so geschehen in Bergern unweit der Kleinstadt Bad Berka. Die kleine Broschüre erzählt von der Kirche, dem Künstler und dem Werk, und wie es zu dieser unglaublichen Begenheit kam.

Weihnachtsmarkt auf der Leuchtenburg

Weihnachtsmarkt auf der Leuchtenburg

Andreas Michael Werner

Weihnachtsmarkt auf der Leuchtenburg

Die Leuchtenburg befindet sich ungefähr 15 Kilometer südlich von Jena bei Seitenroda in Thüringen. Die mittelalterliche Burganlage wurde auf einem 400 Meter hohen Berg errichtet und im Jahre 1221 das erste Mal urkundlich erwähnt. Die Burg ist nicht nur zur Weihnachtszeit ein echter Geheimtipp. Sie wurde hervorragend restauriert und überzeugt mit zahlreichen Angeboten.

Jedes Jahr zum 2. und 3. Advent können Besucher ein weihnachtliches Programm mit traditionellen Angeboten auf der Leuchtenburg genießen. An diesen Adventswochenenden hat ein Weihnachtsmarkt Samstag und Sonntag von 11.00 bis 18.00 geöffnet.

Unterhalb der Burg gibt es genügend Parkplätze. Das Tagesticket kostet 2€. Von hieraus gelangen Sie über verschiedene Pfade zur Burg. Sie können entscheiden, ob Sie den längeren und nicht so steilen Pfad oder den kürzen, aber steilen Pfad zur Burg benutzen. Der Aufstieg zur Burg dauert auf dem langen Pfad ca. 15 Minuten und auf dem schwereren 5 Minuten.
Ausblick von der Leuchtenburg
Ausblick von der Leuchtenburg

Oben angekommen macht ein atemberaubender Ausblick den Aufstieg wieder wett. Hier gibt es ein neugebautes Besucherzentrum in dem Sie die Eintrittskarten zur Burg erwerben. Der Preis für Erwachsene beträgt 5€, Kinder dürfen die Burg kostenlos besuchen. Die Leuchtenburg beherbergt die Ausstellung „Porzellanwelten Leuchtenburg“, ein Museum und einen ins Tal hinausragenden begehbaren „Steg der Wünsche“. Diese Angebote sind in dem Eintrittspreis inkludiert.

Nun betreten Sie die mittelalterlichen Burganlagen im Schein der Weihnachtslichter. Verschiedenste Düfte von selbst gebackenen Plätzchen aus der Weihnachtbäckerei oder der Burgprodukte, wie heißer Met, Honig und Wein werden Sie umgeben. Sie können sich frei auf der Burg umsehen und dabei selbst entscheiden, ob Sie die Burg erkunden oder die Angebote der Porzelliner, Händler und Kunsthandwerker auf dem Weihnachtsmarkt entdecken wollen.

Sie haben die Möglichkeit, sich auf einen kleinen Rundgang in das Verließ, die ehemaligen Versorgungskeller, den Rittersaal und den Weinkeller zu begeben, den Burgfried zu besteigen und anschließend Angebote des Weihnachtsmarkts wahrzunehmen. Die Burganlage bietet allerhand zu entdecken. Wer an diesen Wochenenden das Frühstück von Zuhause in eine mittelalterliche Burg verlegen möchte, kann von 11.00 bis 14.00 ein reichhaltiges Frühstück in Anspruch nehmen.

Öffnungszeiten:

Am Wochenende des 2. und 3. Advent jeweils Samstag und Sonntag von 11.00 bis in die Abendstunden

Adresse:

Dorfstraße 100, 07768 Seitenroda

Die Leuchtenburg

*****

Fotos: Andreas Werner

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Jenaer Weihnachtsmarkt
von Sebastian Keßler
MEHR
Lauschaer Kugelmarkt
von Sebastian Keßler
MEHR
Erfurter Weihnachtsmarkt
von Sebastian Keßler
MEHR

Weihnachtsmarkt auf der Leuchtenburg

Dorfstraße 100
07768 Seitenroda

Detailansicht / Route planen

Werbung: