Thüringen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.thueringen-lese.de
Unser Leseangebot

Rolf Mai

Brunzkachl
Ein München-Krimi

Ein München-Krimi mit Hendl und reichlich Gerstensaft

Kommissar Herbert Wamprechtshammer hat’s nicht leicht. Erst auf Reha dank Hexenschuss und jetzt auch noch eine Isarleiche. Dem Opfer wurden sämtliche Gliedmaßen fein säuberlich amputiert und das Herz bei lebendigem Leibe herausgeschnitten. Als sich zu der Leiche auch noch ein grausam zu Tode gefolterter Fitnesstrainer und eine verschwundene Finanzbeamtin gesellen, sind der Kommissar und seine Kollegen Theresa Gruber und Siegfried Leininger gefordert. Ein Serienmörder treibt sein böses Spiel in der Isarmetropole. Doch ohne ein gewisses Quantum an Münchner Gemütlichkeit, Bier und Hendl läuft beim »Berti« Wamprechtshammer gar nichts.

Viba Sweets GmbH

Viba Sweets GmbH

Not macht erfinderisch

Kein Geringerer als Napoleon Bonaparte soll wesentlich zur Erfindung des Nougat beigetragen haben, obwohl der korsische Eroberer nicht gerade als ein begnadeter Confiseur in die Geschichte einging. Während der Kontinentalsperre in seiner Ära brachten die hohen Zölle für Importe aus den britischen Kolonien die italienischen Schokoladenhersteller in Schwierigkeiten. Rohstoffe wie Kakao verteuerten sich erheblich, wurden knapp. Man experimentierte, fand heraus, dass mit gerösteten und gemahlenen Haselnüssen der Kakaoanteil in der Schokolade verringert werden konnte. Die neuentwickelte Masse, die wir heute als dunklen Nougat kennen, hat sich als eigenständige Spezialität erhalten und gibt es heute in unzähligen Varianten. In Schmalkalden, im 1893 gegründeten Café von Willi Viebahn und seiner Schwester Anna Reim, begann man neben dem Tagesgeschäft ab 1920 eigenen Nougat herzustellen und zu vertreiben.

Die Nachfrage war überwältigend, es wurde in den Bau einer Fabrik investiert. Heute verweist bereits eine Hinweistafel an der Autobahn auf die „Viba-Nougat-Welt“, ein Gebäude in Form einer gläsernen Praline. Wer beim Rundgang durch die Schau-Confiserie Lust bekommt, selbst aktiv zu werden, sollte einen der angebotenen Mitmach-Kurse buchen. Ob man als „Einsteiger“ sich einen Überblick verschaffen oder als „Fortgeschrittener“ tiefer in die mGeheimnisse der süßen Leckerei eintauchen will – das Kalorienzählen sollte erst einmal in den Hintergrund treten.

Öffnungszeiten

Mo - Fr 9:00 - 16:00 Uhr
Sa 9:00 - 12:00 Uhr
So geschlossen

Viba-Sweets GmbH

Die Aue 7

98593 Floh-Seligenthal

Tel.: 03683 / 69210

www.viba-sweets.de

*****

Textquelle:

Seyfarth, Gören: Thüringen: Die 99 besonderen Seiten der Region, mdv Mitteldeutscher Verlag GmbH, Halle, 2016, S.85.

Bildquellen:

Fotos von Barbara Gerlach.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Undine Verlag
von Tina Romstedt
MEHR
TowerByte e. G. Jena
von Tina Albrecht
MEHR

Viba Sweets GmbH

Die Aue 7
98593 Floh-Seligenthal

Detailansicht / Route planen

Werbung: