Thüringen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.thueringen-lese.de
Unser Leseangebot

B-Z! Das ist nett! (Teil 2)

Dresdner Schrift-Sprach-Erwerb - 3. Heft

Anne Volkmann und Annett Zilger

Arbeitsheft zum Schreibenlernen

Das Arbeitsheft beinhaltet die Erarbeitung und Positionsanalyse aller noch fehlenden Konsonanten. Diese werden in Silben, Wörtern und Texten gelesen und geschrieben

Ilmenaus Teiche

Ilmenaus Teiche

Ulrike Unger

Blick auf den Dixbixer
Blick auf den Dixbixer
Die kleine Universitätsstadt Ilmenau verfügt über einen landschaftlich reizvollen Flecken Natur, der nur einen Steinwurf von den betriebsamen Hörsälen des Campus entfernt liegt. Die Rede ist vom Ilmenauer Teichgebiet mit seinen sechs unterschiedlich großen Gewässern auf einer Fläche von rund 50 Hektar. Einst wurde das Areal, auf welchem sich die Teiche befinden, künstlich angelegt. Ilmenau war um 1900 ein beliebtes Kurbad, welches vor allem für seine Kaltwasserkuren bekannt war. Die Entstehung der Teiche kann mit dem Wunsch begründet werden, Badeanstalten nicht nur für die Kurgäste, sondern auch für die lokale Bevölkerung zur Verfügung zu stellen. Um die Wasser-Einspeisung zu gewährleisten, diente der Rottenbach als Zulauf, der aber zunehmend mit verschmutzten Abwässern der sich etablierenden Hochschule und der Industrien vor Ort belastet wurde.
Großer Teich
Großer Teich
Zunächst stand nur den männlichen Bewohnern am Nordufer des Großen Teiches ein öffentliches Bad zur Verfügung, nachdem am gegenüberliegenden Brandenburger Teich das Bauvorhaben unter anderem aufgrund eines zu niedrigen Wasserstandes abgebrochen worden war. Im Gegenzug wurde ein Damenbad, obwohl geplant, nie am Großen Teich etabliert, sondern 1904 am Brandenburger Teich eröffnet. Dieses wurde schließlich zu Anfang der 20er Jahre des letzten Jahrhunderts wegen problematischer Wasserqualität wieder abgerissen.
Gegenwärtig dient die Ilmenauer Teichlandschaft als beliebtes Naherholungsgebiet, das zum Verweilen auf den Wiesen und Bänken einlädt. Im Sommer erfreut man sich hier am Rauschen des Schilfs, der kühlen Luft, die vom Wasser herüber weht. Am Großen Teich erhalten Gäste außerdem die Möglichkeit zum Bootsleih.
Wasservögel auf dem Großen Teich
Wasservögel auf dem Großen Teich
Indes scheint sich hier im Umkreis der Ilmenauer Teiche eine Verschmelzung von Umweltinteressen und menschlichen Interessen vollziehen zu können. Inmitten dieses Naturschutzgebietes, welches seit 2002 existiert, tummelt sich in der warmen Jahreszeit eine rege Anzahl immer seltener werdender Arten, wie Teichfrosch, Bergmolch, Admiral und Löffelente. Auch Orchideen und Wollgras entdeckt man beim Streifzug durch das Areal. Der Verein „Förderkreis Ilmenauer Teichlandschaft e.V." kümmert sich um die Fischbestände der jeweiligen Gewässer, er arbeitet eng mit der Unteren Naturschutzbehörde des Ilm-Kreises zusammen, um Ziele des Naturschutzes im Gebiet zu realisieren beziehungsweise diese dauerhaft zu gewährleisten.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Hohenwarte-Stausee
von Andreas Michael Werner
MEHR
Ilmtal-Radweg
von Hjördis Barth
MEHR
Neue Landschaft Ronneburg
von Mia Brettschneider
MEHR
Thüringen
von Christoph Werner
MEHR

Ilmenaus Teiche

Ilmenauer Teiche
98693 Ilmenau

Detailansicht / Route planen

Werbung: