Thüringen-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Thüringen-Lese

Henner Kotte

Leipzig 99 Mal entdecken!

Leipzig ist Messe und Universität, Völkerschlacht und Kabarett. Es ist Heimstatt des Buchs, des Sports und der schwarzen Szene. Doch welche Menschen prägten die Stadt häufig im Verborgenen? Welche Geschichten verstecken sich hinter manch unscheinbarer Fassade? Welche Hymne singt der Leipziger seit 1989? Und wo trinkt er seinen Kaffee? Das und mehr ist nicht nur für Zugezogene neu. Henner Kotte zeigt in seinen vergnüglichen Betrachtungen, dass sich abseits ausgetretener Tourismuspfade, aber auch im Altbekannten noch viel Überraschendes finden lässt.

Unser Leseangebot
Kulturpalast Unterwellenborn

Kulturpalast Unterwellenborn

Stalinismus in Stein

In der DDR besaß jeder größere Ort ein Kulturhaus. Meetings und Tagungen staatstragender Organisationen, Theateraufführung, Kinovorführungen, aber auch Tanz- und Festveranstaltungen oder Zusammenkünfte künstlerischer und kunsthandwerklicher Gruppen fanden unter dem Dach dieser Einrichtungen statt. Für den Vorzeigebetrieb Maxhütte musste es schon eine Nummer größer sein, Hanns Hopp, damals Vorsitzender des nationalen Architektenbundes, entwarf den ab 1953 im Stil des Sozialistischen Klassizismus errichteten Palast. Unbefriedigend: Derzeit steht der Bau leer, ein Verein bemüht sich, dies zu ändern.

Kulturpalast

Heinrich-Heine-Straße 30

07333 Unterwellenborn

https://www.kulturpalast-unterwellenborn.de/


*****

Textquelle:

Seyfarth, Gören: Thüringen: Die 99 besonderen Seiten der Region, mdv Mitteldeutscher Verlag GmbH, Halle, 2016, S.129.

Bildquellen:

Fotos von Barbara Gerlach.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Zeiss-Planetarium Jena
von Constanze Bragulla
MEHR
Otto-Dix-Haus Gera
von Göran Seyfarth
MEHR

Kulturpalast Unterwellenborn

Heinrich-Heine-Straße 30
07333 Unterwellenborn

Detailansicht / Route planen

Werbung:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen