Thüringen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.thueringen-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Das Kräuterweib vom Hexenberg

Heil- und Gewürzpflanzen

Diese übersichtliche kleine Broschüre vermittelt althergebrachtes Wissen um die Zubereitung und Wirkung der bekanntesten Kräuter und Heilpflanzen. Erfahren Sie, welches Kraut Ihnen gegen Erkältungen, Husten, Rheumaschmerzen, Insektenstiche, Nervenleiden oder Hautprobleme halfen kann. Das Heftchen kann Ihnen in der Küche oder als Wegbegleiter auf Spaziergängen durch die Natur hilfreich sein.

MEHR

Fenchel

Fenchel

Viola Odorata

Fenchel

Wussten Sie schon, dass man Fenchelkraut aufhängen und trocknen kann?
Aber wie verwenden?
Fenchel hat einen anisartigen Geschmack. Beim Grillen Fenchel auf die Holzkohle legen. Durch das kurze Aufflammen erhält das Fleisch einen wunderbaren Geschmack.

 

Gewürzfenchel

Ab Juli bekommt der Gewürzfenchel am Stengelende große Blütendolden, die dann Samen bilden.
Gewürzfenchel enthält Anethol (ätherisches Öl). Dieses wirkt krampflösend und beruhigend. Als Verdauungshilfe und zur Erfrischung des Atems ist Fenchelsamen in vielen Ländern bekannt. Die Blätter sind als Salatwürze sehr geeignet.
Die Dolden mit den fast reifen Samenkörnern schneidet man ab und lässt sie nachtrocknen.
Fencheltee kennt wohl jeder!
Aber auch zum Würzen von Salaten, Soßen und Fisch ist er sehr geeignet. Die Samen sind als Gewürz sehr geschätzt, da sie für einen anisartigen Geschmack sorgen.
Fenchel ist reich an Vitaminen, ätherischen Ölen und Mineralstoffen. Er enthält besonders Vitamin A und C und hilft bei Husten, Blähungen und Kopfschmerzen. Im Kühlschrank (Gemüsefach) kann er zwei Tage gelagert werden.

 

 

---
Foto: Carsten Niehaus: Foeniculum vulgare: gemeinfrei, wikipedia