Thüringen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.thueringen-lese.de
Unser Leseangebot

Roland Opitz
Kennst du Fjodor Dostojewski?

Das Leben Dostojewskis glich einer Achterbahnfahrt: stetig pendelnd zwischen Verehrung und Verachtung, zwischen Erfolg, Spielsucht und Geldnot. Mit 28 Jahren wurde er wegen revolutionärer Gedanken des Hochverrats angeklagt und zum Tode verurteilt, landet dann aber im sibirischen Arbeitslager.
Er gilt als Psychologe unter den Schriftstellern, derjenige der hinab schauen kann in die Abgründe der menschlichen Seele. Diese Biografie ist gespickt mit Auszügen aus seinen Meisterwerken sowie mit einigen seiner Briefe, die einen offenherzigen Menschen zeigen.

Thüringer Mohnkuchen

Ursula Brekle

Für den Hefeteig:

  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Hefe
  • 250 ml Milchwasser (Milch und Wasser zu gleichen Teilen)
  • 100 g Butter
  • 60 g Zucker
  • 1 Ei

Aus diesen Zutaten einen Hefeteig herstellen, bei warmer Temperatur ca. 30 Minuten gut gehen lassen. Den Teig auf einem Backblech ausrollen und einen Rand hoch drücken.

 

Für die Mohnmasse:

  • 1 l Milchwasser (Milch und Wasser zu gleichen Teilen)
  • 125 g Weizengrieß
  • 250 g gemahlener Mohn
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 2 Eigelb
  • 2 Eiweiß
  • außerdem 75 g Puderzucker

 

Das Milchwasser aufkochen, Grieß und Mohn einrühren und bei schwacher Hitze ca. 30 Minuten quellen lassen. Zucker, Vanillezucker, Salz, Mandeln, Zitronensaft und Eigelb unter die Masse mengen. Eiweiß steif schlagen und ebenfalls unter die Masse heben. Den Belag gleichmäßig auf den Teig verteilen. Auf  mittlerer Schiene bei 200° C ca. 40 Minuten backen. Nach dem Abkühlen den Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Würzfleisch
von Mia Brettschneider
MEHR
Detscher
von Christoph Werner
MEHR
Thüringer Bier
von Sebastian Keßler
MEHR