Thüringen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.thueringen-lese.de
Unser Leseangebot

Zu Gast in Weimar

George Eliot; deutsche Übersetzung: Nadine Erler

Zu den vielen Künstlern, die es nach Weimar zog, gehörte auch die englische Schriftstellerin George Eliot. Im Sommer 1854 verbrachte sie drei Monate im kleinen, doch weltberühmten Städtchen an der Ilm. George Eliots schriftlich festgehaltenen Eindrücke sind äußerst amüsant. Dieser Blick einer Fremden lässt Weimar in anderem Licht erschienen.

Broschüre, 40 Seiten, 2019


Thüringer Mohnkuchen

Ursula Brekle

Für den Hefeteig:

  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Hefe
  • 250 ml Milchwasser (Milch und Wasser zu gleichen Teilen)
  • 100 g Butter
  • 60 g Zucker
  • 1 Ei

Aus diesen Zutaten einen Hefeteig herstellen, bei warmer Temperatur ca. 30 Minuten gut gehen lassen. Den Teig auf einem Backblech ausrollen und einen Rand hoch drücken.

 

Für die Mohnmasse:

  • 1 l Milchwasser (Milch und Wasser zu gleichen Teilen)
  • 125 g Weizengrieß
  • 250 g gemahlener Mohn
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 2 Eigelb
  • 2 Eiweiß
  • außerdem 75 g Puderzucker

 

Das Milchwasser aufkochen, Grieß und Mohn einrühren und bei schwacher Hitze ca. 30 Minuten quellen lassen. Zucker, Vanillezucker, Salz, Mandeln, Zitronensaft und Eigelb unter die Masse mengen. Eiweiß steif schlagen und ebenfalls unter die Masse heben. Den Belag gleichmäßig auf den Teig verteilen. Auf  mittlerer Schiene bei 200° C ca. 40 Minuten backen. Nach dem Abkühlen den Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Thüringer Bier
von Sebastian Keßler
MEHR
Gänsebraten
von Christoph Werner
MEHR
Eichsfelder Feldgieker
von Christian Koch
MEHR
Werbung: